Ignudi

Willibrord Haas 1978 Frosch - Forsch

Willibrord Haas

IGNUDI

100 Radierungen aus fünf Jahrzehnten

_________________________

Ignudi oder Titelarbeit!

Ignudi, das ist Italienisch und bedeutet auf Deutsch „nackt, bloß“, man kennt ignudo als Singular männlich,
entsprechend sind die vielen herrlichen nackten Jünglingsgestalten Michelangelos, die die Ecken in den
Deckenmalereien der sixtinischen Kapelle zieren –ignudi–. 
Die weibliche Form –ignuda– kenne ich nicht, wäre aber auch sehr schön.  
Dieser Begriff insinuiert die Abwesenheit von Scham, der Begriff  –nackt–, dagegen, ist voller Peinlichkeit.
Also klar, warum ich diesen Titel gewählt habe!  

Titel, für mich minipoetische Zugaben, manchmal altmodisch, wer sagt heute noch Jüngling?
Ja, ich, weil ich ihn schön finde. Oder ich spiele mit Raffael, dem Meister der wunderbaren Madonnen,
wenn ich mit Rafaelos Gehänge das gut sichtbare Scrotum dieses Mannes, der wirklich Rafaelo hieß, anspreche.
Wobei mir im Hinterkopf die Frage aufblitzt, wie es wohl beim Erzengel Raffael da unten ‚rum ausgesehen
haben mag?

Oder ich halbiere das Sprichwort “... ein schöner Bauch auch“ und lasse den Leser ergänzen. Oder Striezel,
ist sowohl ein süßer Hefezopf als auch ein Spitzname für den Rennfahrer Stuck (Wir Alten kennen den noch)
hier ein lebendig radierter Knabe nackt. Ja, Knabe sagt auch niemand mehr, dabei sah er ein Röslein stehn!
Ich wage es auch, ein stark ausgeprägtes „Glied“ Urwaldpflanze zu nennen. Oder einen „Strotz-Protz“.  

Wobei ich darauf achte, dass der Titel nicht wichtiger als der dargestellte Mensch sei. Was nicht nur mir auffällt,
dass Teile, die sonst unter der Schamgrenze liegen, bei mir in den Mittelpunkt rücken, und ich dabei auch noch
Spaß empfinde! Oder, ein Titel „Monika Grün“ von zwei Platten gedruckt, einer cadmiumgelben und einer cyanblauen,
dabei vermischen sich die Farben zu grün, einer Unfarbe fürs –Incarnat–
das ist wieder so ein Fachbegriff für Fleischteile, die gemalten!

Ihr Willibrord Haas

   Norbert in tiefer Nacht  -  1980    Hinterhalt - 2016    Geschwungener Rücken 2014    Stolz  - hinten  2018   

Stramm, 1980        Monika, grün - 2002       Schöner Rücken - 1983

 Jüngling von unten  - 1980        Flectamus Genua - 1981        Rafaelos Gehänge,1980

Lapidar-nackt-Mann, 1982    Stramm von hinten    My friend Anthonius Body, frontal - 1983    Knackig   

   

Willibord Haas, 2019 (Foto: Ina Abraham)

   

-> Home